Bael Frucht - die Bengalischen Quitte

05.01.2016 22:14
lateinisch - Aegle marmelos -

Die Bael Frucht (Bengalische Quitte) ist der östliche Verwandte der bei uns heimischen Quitte. Neben der Bezeichnung Bael, die im englischen Sprachraum verwendet wird, nennt man die Frucht vor allem auch Matoom. Die Früchte stammen vom Madjobaum, der auch Belbaum genannt wird. Dieie Matoom gilt als Urform unserer heutigen Orange. Die Bael Frucht wird in weitern Teil Indiens, Pakistan und Südostasien angebaut und dient in erster Linie als Nahrungsmittel. Roh sind die ca. 5-10 cm, teilweie sogar bis 20 cm großen Früchte eher weniger genießbar. Sie haben zum einen extrem viele und große Kerne, sind eher sauer und sind aufgrund ihres sehr hohen Fruchzuckeranteils zudem sehr klebrig. In Scheiben geschnitten wird die Matoom Frucht, die teilweise auch Ma-Tum geschrieben wird, daher häufig getrocknet und kann so, mit heißem Wasser übergossen als Tee getrunken werden. Der Saft dieser aromatischen Früchte kann als Marmelade, für Fruchtsäfte, für Chutneys oder zum kandieren der Matoom verwendeten werden. In Indonesien werden zudem die jungen Blätter als Gewürz verwendet und in Thailand als Gemüse gegessen. Die Bengalische Quitte, die auch als Schleimapfel bekannt ist, verfügt dabei auch über einige heilende Eigenschaften.

Das Hauptanwendungsgebiet der Bael Frucht stellen Magen- und Darmbeschwerden, vor allem bei Durchfall, dar. Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften können auch gegen schlecht heilende Wunden eingesetzt werden.

In Indien gilt der Baum der Bael Frucht, der unter idealen Bedingungen eine Höhe von mehr als 10 m erreichen kann, als heilige Pflanze. Er wird daher häufig in Tempelgärten gepflanzt.



Herkunft/Verbreitung:
Indien, Pakistan, Bangladesch, Südostasien (u.a. Thailand, Indonesien, Philippinen, Vietnam, Laos, Kambodscha, Myanmar)

Inhaltsstoffe:
unter anderem Ascorbinsäure, Palmitinsäure, Linolsäure, Carotin, Niacin, Thiamin, Riboflavin, Stearinsäure, Linolensäure

Wirkungsweise der bengalischen Quitte (Bael Frucht):
entzündungshemmend, antioxidativ, antibiotisch, beruhigend, harntreibend, appetitreduzierend, abführend, schleimlösend, blutbildend

geeignet bei folgenden Beschwerden:
Magen- und Darmbeschwerden, Durchfall, Verstopfung, Fieber, Bronchitis, Wunden, Blutarmut (Anämie)

Zubereitungs-/Anwendungsart:
äußerlich: als Umschlag (Schleim), Bad
innerlich: getrocknet als Tee, Marmelade, kandiert, als Getränk



© Pharmapreisvergleich Autorenteam

Hinweis:
Die Tipps und Hinweise dieser Seite können den fachkundigen Rat des Arztes nicht ersetzen. Bitte klären Sie daher die Dauer und die Art der Anwendung stets vorher mit einem Arzt ab!

Übersicht über Heilpflanzen Übersicht Beschwerden Heilpflanzen

Interessante Produkte:

  
PZN: 01427054
Besonders günstig bei apo-rot.de
ab 7,85 €*
vergleichen
  
PZN: 07140170
Besonders günstig bei docmorris.com
ab 12,76 €*
vergleichen
© pharmapreisvergleich.de
Ihr Merkzettel
0 Produkte
Preis: 0,00 €
Übersicht über Heilpflanzen

Gesundheit & News

Was hilft bei Verdauungsproblemen?

11.10.2015 16:45
Ein Drittel der deutschen Bevölkerung leidet unter Verdauungsstörungen ...

Was hilft gegen den Juckreiz beim Mückenstich?

29.03.2015 23:12
Endlich ist der Sommer da. Die Menschen tummeln ...

Wie stoppt man Haarausfall?

04.03.2015 20:29
Jeder Mensch verliert täglich Haare. Solange die Anzahl ...

Gutscheincodes für Onlineapotheken

04.03.2015 20:03
Mit Gutscheincodes können Sie beim Onlineeinkauf in Apotheken ...

Was kann man gegen Akne tun?

06.02.2015 20:50
Akne ist eine der am häufigsten vorkommenden Hautkrankheiten. ...