Folsäure

( Vitamine & Mineralien )

Folsäure leitet sich aus dem lateinischen Wort "folium" für Blatt her. Sie gehört in die Gruppe der B-Vitamine, auch bekannt als Synonymen Vitamin B11 oder Vitamin B9. Der Körper benötigt Folsäure für die Blutbildung und die Zellteilung. Somit ist das Vitamin an den Wachstumsprozessen im Organismus beteiligt.

Folsäure ist wichtig für die Funktion unseres Organismus'

Der Körper kann Folsäure nicht selbst herstellen. Deshalb muss sie über die Nahrung zugeführt werden. Dies geschieht entweder auf die natürliche Art über die Aufnahme von Nahrung oder über die synthetische Variante, anhand von Nahrungsergänzungsmitteln. Die natürlichen Vorkommen heißen aber genau genommen nicht Folsäure, sondern Folate. Für die Ausbildung eines leistungsstarken Blutes bedarf es einer sehr häufigen Zellteilung im Knochenmark. Eine ausreichende Versorgung mit Folsäure ist hierfür unerlässlich. Das Vitamin spielt eine Rolle im C1-Stoffwechsel und beeinflusst damit DNS-Replikationen. Dieser Umstand hat vor allem für Frauen mit Kinderwunsch Bedeutung.

Die Herkunft des Wortes lässt erahnen, dass Folsäure, beziehungsweise Folate, von Natur aus in grünen Gemüsesorten vorkommen. Spinat ist hier ein guter Lieferant, ebenso Kohl und Spargel. Zudem finden sich Folate in Hülsenfrüchten, wie Erbsen und Sojabohnen. Auch Vollkornprodukte und Weizenprodukte enthalten dieses Vitamin. Zudem Hefe, Eigelb und Leber. Kleine Mengen tragen Fisch, Obst und Nüsse in sich. Der industriell hergestellte Verwandte des Vitamins findet sich in Nahrungsergänzungsmitteln, wie sie in Drogerien oder Apotheken stehen. Außerdem taucht synthetische Folsäure in manchen Fruchtsaftgetränken auf. Auch das Kochsalz kann mit dem Vitamin angereichert sein.

Das Maß der Dinge

Die empfohlene Tagesmenge liegt für Säuglinge bei 60 Mikrogramm. Mit dem Alter steigt die benötigte Dosis. Jugendliche und Erwachsene brauchen zwischen 300 und 400 Mikrogramm. Schwangere und die, die es werden wollen, erhöhen die Dosis auf 450 bis 550 Mikrogramm. Eine ausgewogene Ernährung, bei der regelmäßig grünes Gemüse auf dem Speiseplan steht, deckt den täglichen Bedarf. Eines gilt es allerdings zu beachten: Folsäure ist sowohl wasserlöslich als auch licht- und hitzeempfindlich. Dementsprechend sollten Lebensmittel weder zu lange gelagert werden, noch zu lange gewässert oder gekocht.

Es gibt Studien, die dazu raten, um ein vielfaches mehr Folsäure zu sich zu nehmen, als oben beschrieben. Dabei hat sich herausgestellt, dass ein Überschuss an Folsäure einfach mit dem Urin wieder ausgeschieden wird. Des Weiteren kann zu viel Folsäure einen Mangel an Vitamin B12 überdecken. Ein dergestalt nicht erkannter Mangel kann zu einer Anämie führen. Eine Überdosis an Folsäure aufzunehmen (mehr als 1000 Mikrogramm pro Tag) ist über eine natürliche Ernährung kaum möglich.

Der Folsäuremangel ist in Industrieländern kein Unbekannter. Einseitige Ernährung, die Einnahme von Medikamenten zur Krebs- oder Epilepsiebehandlung, sowie Alkoholmissbrauch ruft diesen hervor. Die Unterversorgung des Körpers mit Folsäure führt zu vielfältigen Beschwerden. Reizbarkeit, Unkonzentriertheit, depressive Verstimmungen, Durchfall, Gewichtsverlust und Übelkeit können zu den Symptomen gehören. Er hat zur Folge, dass ein bestimmtes Eiweiß - Homocystein - in zu hoher Konzentration vorliegt. Herz-Kreiskauf Erkrankungen können die Folge sein. Weiterhin ist Folsäure an der Bildung der roten Blutkörperchen und der Schleimhäute beteiligt. Liegt ein langfristiger Mangel vor, heilen Wunden schlechter und es kann zu Entzündungen kommen. Bei Ungeborenen kann ein Mangel an Folsäure Missbildungen, wie zum Beispiel den offenen Rücken verursachen.

  
PZN: 03108318
Besonders günstig bei ipill.de
ab 4,29 €*
vergleichen
  
PZN: 07189437
Besonders günstig bei docmorris.com
ab 4,29 €*
vergleichen
  
PZN: 02483072
Besonders günstig bei bioapo.de
ab 3,55 €*
vergleichen
  
PZN: 01886276
Besonders günstig bei apo-rot.de
ab 2,53 €*
vergleichen
  
PZN: 04494507
Besonders günstig bei docmorris.com
ab 3,39 €*
vergleichen
  
PZN: 07233658
Besonders günstig bei bodfeld-apotheke.de
ab 2,85 €*
vergleichen
  
PZN: 03262611
Besonders günstig bei bodfeld-apotheke.de
ab 21,63 €*
vergleichen
  
PZN: 02902899, Marke: Stadavita
Besonders günstig bei bodfeld-apotheke.de
ab 3,90 €*
vergleichen
  
PZN: 01814615, Marke: Heel Heilmittel
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 14,29 €*
vergleichen
  
PZN: 00636287
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 3,87 €*
vergleichen
  
PZN: 00267163
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 25,29 €*
vergleichen
  
PZN: 00776835
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 14,37 €*
vergleichen
  
PZN: 03752870, Marke: MCM Klosterfrau
Besonders günstig bei ipill.de
ab 1,88 €*
vergleichen
  
PZN: 07641038
Besonders günstig bei docmorris.com
ab 3,86 €*
vergleichen
  
PZN: 05484758
Besonders günstig bei mediherz-shop.de
ab 13,09 €*
vergleichen
  
PZN: 03919962
Besonders günstig bei apo-rot.de
ab 48,17 €*
vergleichen
  
PZN: 00839487
Besonders günstig bei bodfeld-apotheke.de
ab 7,50 €*
vergleichen
  
PZN: 10547716
Besonders günstig bei bodfeld-apotheke.de
ab 5,22 €*
vergleichen
  
PZN: 04570622
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 6,34 €*
vergleichen
  
PZN: 06078380
Besonders günstig bei apo-rot.de
ab 58,57 €*
vergleichen
  
PZN: 01893974
Besonders günstig bei medpex Versandapotheke
ab 73,90 €*
vergleichen
  
PZN: 00134456
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 12,83 €*
vergleichen
  
PZN: 02557600
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 26,94 €*
vergleichen
  
PZN: 01825228
Besonders günstig bei bodfeld-apotheke.de
ab 3,28 €*
vergleichen
  
PZN: 07507274
Besonders günstig bei medipolis.de
ab 19,14 €*
vergleichen
© pharmapreisvergleich.de
Ihr Merkzettel
0 Produkte
Preis: 0,00 €
Übersicht über Heilpflanzen

Gesundheit & News